X

IACDE Germany 3D Workshop, Nov. 23, 2018 in München – learning by doing

Um mit neuen Technologien wie 3D Simulations-Software für die Kollektionsentwicklung zielgerichtet und effizient einzusetzen, genügt es nicht, sich einen theoretischen Überblick zu verschaffen. Es ist nötig, praktische Erfahrung in der Anwendung zu sammeln, um die Chancen und Limits der Programme abschätzen zu können und die für die eigenen Ziele und Arbeitsbedingungen geeigneten Programme und Systeme zu identifizieren. Der 3D Markt ist breit aufgestellt und daher ist es wichtig, sich unter erfahrener Anleitung eines Anwenders mit der Praxis vertraut zu machen.

Beim IACDE 3D Workshop bei Alexander Sextl trafen sich am 23.11.2018 in München Anwender und Interessierte, die die Technik demnächst einführen wollen zum gegenseitigen Austausch. Neben Fragen der innerbetrieblichen Organisation und der Veränderung der Prozesskette der Produkt- und Kollektionsentwicklung wurden vor allem auch ins Detail gehende Anwenderfragen und -probleme sowie Tipps und Kniffe ausgetauscht. Auch die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Programme stellten einen großen Teil dar. Fragen, wie zum Beispiel Passform beurteilt werden kann, wurde anhand konkreter Beispiele diskutiert. Unter den Teilnehmern besteht ein weitergehender Gesprächsbedarf und das einhellige Fazit, dass weitere Treffen, bei welchen der stets wachsende Kreis der 3D-Anwender einbezogen werden soll, in die Planung kommen.

NO COMMENTS ON THIS POST To “IACDE Germany 3D Workshop, Nov. 23, 2018 in München – learning by doing

Leave a Reply

Logout